ERV Salvete
Verlag für Literatur und Wissenschaft
philological digital database publishing / E-Science / Digital Humanities
Welcome

Verlag  Dr. Erwin Rauner
Monika Prams-Rauner M.A.
Goethestr. 3 e    86161 Augsburg
Deutschland Tel 0821-59 45 10
Fax 0821-589 32 19
verlag@erwin-rauner.de

         

ERV Server

ERV Server II

Start Home
              

 

          Wissenschaft, lateinische Philologie des Mittelalters, Mittellatein · Medieval Latin

Online-Einzel-Lizenzen privat, keine Institute (Zugang/login Name/Password): privat pro Jahr, ohne MwST., excl. VAT (directly)
(55 vols.)Euro 240
(ca. 15 vols.)    Euro 85
(ca. 20 vols.)Euro 45
Euro 45
  
(incl. ICL WIC) Euro 240
 Euro 85
  Euro 35

Bundles von Einzel-/Single-Lizenzen zu reduzierten Kosten. / Bundles available.


2010-2016

Analecta carminum medii aevi
 cura et studio Erwin Rauner

  Online-Datenbank mittelalterlicher lateinischer Dichtung und Lyrik

Analecta carminum medii aevi
(incl. Hans Walther: Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris latinorum und Schaller/Könsgen: Initia carminum Latinorum saeculo undecimo antiquiorum [1977] und die Initia aus Chevalier: Repertorium hymnologicum und Dreves' Analecta hymnica) sowie Joseph Szövérffy: Secular Latin Lyrics and Minor Poetic Forms [1992-1995])

Lateinische Lieder und Gedichte des Mittelalters · Liebesdichtung sowie weltliche Lyrik

Die ‘Analecta hymnica medii aevi’ von Guido Maria Dreves sollen ein weltliches Gegenstück erhalten: die ‘Analecta carminum  medii aevi’.

Das Gesamtwerk umfaßt drei Gebiete:
a) Texte und Editionen
b) Initienverzeichnisse
c) Literaturgeschichtliche Standardwerke.

Seit 2016 umfassen die 'Analecta carminum' mehr als 1.120.000 Zeilen und 20.000 Buchseiten in Bildern:
a) Mittelalterliche weltliche Liedersammlungen (Carmina Burana, Cantabrigiensia, Rivipollensia ... ) und neuzeitliche Standardsammlungen (DuMéril, Wright, Hagen, Werner, MGH Poetae 1-6.1 usw.), Werkausgaben bedeutender mittellateinischer Dichter (Baudri von Bourgueil, Hildebert Cenomanensis, Marbodus Redonensis, Walter von Châtillon, Metellus von Tegernsee, des 'Ruodlieb' von Friedrich Seiler von 1889) und zahlreiche andere Dichtungen (Eberhard von Bétune, Alexander de Villa-Dei, Henricus Abrincensis, Alphanus de Salerno, Samuel Karoch). Bildseiten der Originale werden, falls rechtlich möglich, zur Verfügung gestellt. — Hymnensammlungen (Texte enthaltend, die in den Analecta hymnica fehlen: Franz Joseph Mone (vol. I, II, III), FWE Roth, Gustav Milchsack, Daniel: Thesaurus hymnologicus (Initia, Excerpta vol. I, II, IV, V)).
b) Initienverzeichnisse von Hans Walther und Dieter Schaller / Ewald Könsgen (1977), die erstmals digital verfügbar werden und die durch ihre digitale Form neue Recherchemöglichkeit zulassen (chronologische oder erstmals auch rezeptionsgewichtende Raster). ICL und WIC umspannen die gesamte antike und mittelalterliche lateinische Dichtung. Hingenommen wurden die Versanfänge aus dem umfassenden Werk von Ulysse Chevalier: Repertorium hymnologicum; sowie die Initien aus Dreves' Analecta hymnica, die von Walther in den WIC übergangen worden waren.
c) Kumulierte Register aus Standardwerken (darunter die Register Walthers Initien), Register von Personen und Sachen, Dichtungsformen. — Joseph Szövérffys vier Bände 'Secular Latin Lyrics and Minor Poetic Forms' sind zudem als Volltext (2010) in strukturierter Form integriert worden.
Alle Bereiche sind untereinander verknüpft, so dass sich synergetisch neue digitale Ausgaben der einzelnen Werke ergeben.
Recherchemöglichkeiten: Suche nach Wörtern und Wortverbindungen. Einschränkbar auf Werke. Suche nach metrischen oder rhythmischen Vers-und Strophenformen (in steter Entwicklung).

2014 Suche nach Gedichtformen: Gedichte nach Zahl der Strophen, Verse, Silben, Reimart (Binnen- und Endreime) etc., Katalog poetischer Formen der mittellateinischen Dichtung (Formschemata)
2014 Jahrhundertsangabe als chronologisches Kriterium (saec.)


Im Laufe der nächsten Jahre soll das gesamte Corpus, das seit 2016 (mit den MGH Poetae) im wesentlichen erarbeitet ist, nurmehr ergänzt, die Recherchemöglichkeiten sollen weiterhin weiterentwickelt werden.
Preise für Zugriffslizenzen (institutionell/privat) auf Anfrage. Subskribenten der 'Analecta hymnica medii aevi' erhalten Sonderkonditionen.

Database of mediaeval Latin poetry (Latin love poems, secular poetry of high and later middle ages) incl. reference works

As a counterpart and a supplement) to the "Analecta hymnica medii aevi" the "Analecta carminum medii aevi" are an instrument to open an access to mediaeval lyric and other poetic forms — in different approaches, by a) the texts themselves, b) the standard Initia collections of Walther and Schaller/Könsgen, the initia from Chevalier and Analecta hymnica,  c) cumulated indexes of names and subjects from reference works (now integrated: Joseph Szövérffy: Secular Latin Lyrics and Minor Poetic Forms (I-IV). All parts are working together in a synergistic way generating new 'dynamic' editions, e.g. of ICL and WIC. — New metrical and syllabical methods to find poetic forms (e.g. strophes) are included (catalogue of poetic forms). Also introduced are new methods to weight the reception of mediaeval poems. Until 2016 there are more than 1.120.000 lines and more than 20000 images of books on medieval Latin poetry accessible. Contents are (with the MGH Poetae) quite completed, methods will be further developed in the next years.

2014 search poetical forms (poems by the number of strophes, verses, syllabs, rhmyes etc.), a kind of a catalogue of poetcal forms
2014 centuries as criterium in the main search pages

Inhalt / contents

Only online / Nur online über Lizenzen verfügbar (Online-licenses only). 
Private licenses / Privat (keine Institutionen) Euro 240 p.a. excl. VAT / ohne MwSt.
Institutional and campus licenses please contact me / Institutions-Lizenzen auf Anfrage.

©ERV Augsburg 2006-2015. Bestellung/Information Order/Information/Contact: ERV

2010

Sigrid Krämer: Bibliothecaecodicum medii aevi

Datenbank mittelalterlicher Bibliotheken und ihrer Handschriften in Deutschland und anderen Ländern Europas.
Handschriftenbibliotheken des europäischen Mittelalters.
Versuch einer Rekonstruktion mittelalterlicher Bibliotheken in Europa nach dem heute noch vorhandenen Handschriftenbestand.

Database of mediaeval libraries and manuscripts in Germany and other countries in Europe. An approach to reconstruct mediaeval libraries based on the present manuscript tradition (reconstruction of mediaeval libraries)

Stark erweiterte und ergänzte Fassung des auf Deutschland beschränkten "Handschriftenerbe"s Sigrid Krämers, das 1989-1990 in drei Teilen (Teil 3 in Zusammenarbeit mit Michael Bernhard) erschienen war und nur einen Teilbereich des von Sigrid Krämer seit 1970 gesammelten Materials umfaßte.
Mehr als 40.000 Nachweise zu Codices (ohne summarisch verzeichnete Bestände zu zählen) und mehr als 4600 mittelalterliche Bibliotheken werden aufgeführt.
Recherchierbar sind in digitaler Form nicht nur die beschreibenden Texte zu mittelalterlichen Bibliotheken, die geograpische und soziokulturelle Informationen enthalten (Diözesen, Orden, Patrozinien), sondern auch die Informationsstrukturen zu mittelalterlichen Codices (moderne Bibliotheksorte, Signaturen, Datierungen, Rezipienten-, Provenienz- und Literaturangaben), so dass ein Forschungsinstrument entstand, das vielen Fragehorizonten neue Perspektiven ermöglicht.

Sigrid Krämer, pupil and collaborator of Bernhard Bischoff, collected since 1970 material concerning mediaeval libraries and is trying to reconstruct these libraries based on the heritage of mediaeval manuscripts in modern libraries spread over the whole western world. More than 4600 mediaeval libraries, more than 40.000 codices (without counting whole preserved collections) are listed. Written mostly in German, but highly condensed to international scientific standards. In the present digital form as database all parts of information are searchable, mediaeval libraries and their descriptions, as well as the references to manuscripts (signature, dates, persons, main texts, literature) spread allover the western world. It contains much more material than the 1989-90 printed "Handschriftenerbe" Sigrid Krämer's. The "Bibliothecae codicum medii aevi" are valuable for all who are interested in mediaeval manuscripts, manuscript tradition, history of books and libraries.

Sigrid Krämer: Einleitung           Anleitung zur Benutzung    Help: Notes for usage

Only online / Nur online über Lizenzen verfügbar (Online-licenses only). 
Private licenses / Privat (keine Institutionen) Euro 85 p.a. excl. VAT / ohne MwSt.
Institutional and campus licenses please contact me / Institutions-Lizenzen auf Anfrage.

©ERV Augsburg 2009-2013. Bestellung/Information Order/Information/Contact: ERV

 


2006

Sigrid Krämer: Scriptores possessoresque codicum medii aevi

Datenbank von Schreibern und Besitzern mittelalterlicher Handschriften
Database of mediaeval manuscripts' scribes and owners

Erweiterte und ergänzte Fassung der 2003 erschienenen ersten Ausgabe der 'Scriptores codicum medii aevi'. Hinzugefügt wurden Sigrid Krämers 'Possessores codicum medii aevi', eine Sammlung von internationalen Besitzern mittelalterlicher Handschriften.
Nun mehr als 33.000 Namen von Schreibern und mehr als 15000 Namen von mittelalterlichen und neuzeitlichen Besitzern und Handschriftensammlern, in über 30 Jahren gesammelt, nicht allein aus Handschriften deutscher Provenienz, sondern aus dem ganzen mittelalterlichen Europa. Soweit eruierbar werden neben Handschriftennachweisen auch biographische Daten und Literaturangaben geboten.

Originalsammlungen, die nur als Datenbank verfügbar sind und nicht im Druck erschienen (würde ca. 15 Bände umfassen).

  • Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich 
    online bei der Bayerischen Staatsbibliothek zu München registrieren, um 
    Zugang zu der von der DFG erworbenen Nationallizenz zu erhalten: Registrierung Nationallizenz

Sigrid Krämer, pupil and collaborator of Bernhard Bischoff, collected for more than thirty years mediaeval scribes (more than 34000) and owners (more than 16000) of mediaeval manuscripts. Both databases (Scriptores, Possessores) contain biographical information on the persons (as far as known — written mostly in German), references to manuscripts spread allover the world, and bibliographical information. The databases are joined to be searchable together, and are only available online, not published in print. They are valuable for all who are interested in mediaeval manuscripts, manuscript tradition, history of books and bibliothecs.

Only online / Nur online über Lizenzen verfügbar (Online-licenses only). 
Private licenses / Privat (keine Institutionen) Euro 85 p.a. excl. VAT / ohne MwSt.
Institutional and campus licenses please contact me / Institutions-Lizenzen auf Anfrage.

©ERV Augsburg 2003-2013. Bestellung/Information Order/Information/Contact: ERV

 

(former version, out of print / überholte, nicht mehr verfügbare Version:)

Sigrid Krämer: Scriptores codicum medii aevi

Datenbank von Schreibern mittelalterlicher Handschriften. Basiert auf MS Access2000™. 
1 CD-R. Augsburg 2003. ©ERV Augsburg 2003.
Einzelplatz. ISBN 978-3-9807122-9-3. (CD nur für private Nutzer / CD only private users) Vergriffen / Out of print. 
Neue, ergänzte Version / New version: Sigrid Krämer Scriptores possessoresque codicum medii aevi (2006-2009).


Home

Petrarcae codices Latini

Datenbank lateinischer Handschriften 

 des Franciscus Petrarca

ISBN 978-3-9804409-3-6    CD-R mit Begleitheft (19 S.) 
Release 1.49 (MS Access97), 1998, Euro 130. Vergriffen / Out of print.
Online Lizenzen (Privat Euro 45 o.MwST., excl. VAT; Campus auf Anfrage)

Enthält textphänomenologische Beschreibungen fast aller lateinischer Petrarca-Hss (ausgenommen Florenz, Spanien) in unterschiedlichen Erschließungstiefen (ca. 1700 Codices). Texte sind meistenteils neu angesetzt, osteuropäische Codices vielfach neu beschrieben. Eine Datenbank lateinischer Handschriften, die philologischen Aspekten gerecht zu werden versucht.

Bestellung: ERV - Internetversion: www.erwin-rauner.de -> ERV Server.
                          Erweiterte Online-Version in Vorbereitung (Lizenz erforderlich / License required)


Home

Benedikt Konrad Vollmann / Erwin Rauner (ed.)

Catalogus codicum Latinorum Monacensium Halmii et al.

Volltext-Datenbank des
Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis Caroli Halmii et aliorum.
Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München von Karl Halm u.a.

Clm 1 — 27268 ex descriptione Caroli Halm et al.

Enthält den Text der gedruckten Bände 1-7:
Abt. 3: Catalogus codicum latinorum. Bd 1: Clm 1-2329.  2. Aufl. 1892.
Abt. 3: Catalogus codicum latinorum. Bd 2: Clm 2501-5250. 2. Aufl. 1894.
Abt. 3: Catalogus codicum latinorum. Bd 3: Clm 5251-8100. 1873.
Abt. 4: Catalogus codicum latinorum. Bd 1: Clm 8101-10930. 1874.
Abt. 4: Catalogus codicum latinorum. Bd 2: Clm 11001-15028. 1876.
Abt. 4: Catalogus codicum latinorum. Bd 3: Clm 15121-21313. 1878.
Abt. 4: Catalogus codicum latinorum. Bd 4: Clm 21406-27268. 1881.

1 CD-R mit Kurzanleitung. Einzelplatzversion. Version 1.50 ISBN 978-3-9804409-5-0  Vergriffen / Out of print.
(Netzwerkversionen auf Anfrage)

© der elektronischen Version ERV Augsburg 1999-2013.

Freie Internetversion / free: www.erwin-rauner.de -> ERV Server.


Home

Bibliotheca scriptorum Latinorum medii aevi digitalis

Volumen I:

Oudinus, Casimirus: Commentarius de scriptoribus ecclesiasticis.  
         Digitale Images der drei Leipzig 1722 erschienenen Bände.

Trithemius, Iohannes: Catalogus scriptorum ecclesiasticorum, 1531. (Zugabe)
        Mit einer Datenbank der Schriftstellernamen beider Werke
        (basiert auf MS Access97™).  
         Ca. 3200 Images, ca. 2900 Datensätze. Augsburg 2000. — Einzelplatz  (Vergriffen/Out of print). 

Volumen II:

   Fabricius, Ioh. Alb.: Bibliotheca Latina mediae et infimae aetatis,
    I-VI in III, Florentiae 1858.   Digitale Images der drei Doppelbände.
    Mit einer Datenbank der Schriftstellernamen (basiert auf MS Access97™). 
      Ca. 2810 Images, 10400 Datensätze. Augsburg 2002. 

Volumina I-II auf einer CD-R: Einzelplatz  (Vergriffen / Out of print).

Volumen III:  (seit 2007 online)

Johann Gerhard Vossius, De historicis Latinis libri III
Guilelmus Cave
, Scriptorum ecclesiasticorum historia literaria
Polycarp Leyser, Historia Poetarum et Poematum Medii Aevi

Ser. II, Volumen 1: Max Manitius — Ebert (in Vorbereitung)

 

Für Institutionen nur IP basierte Zugriffslizenzen (jährlich, auf Anfrage).
Bestellung: ERV  -  Internetversion: www.erwin-rauner.de -> ERV Server.


Home

Analecta hymnica medii aevi digitalia

Digitale Edition der 'Analecta hymnica medii aevi'
von Guido M. Dreves und Clemens Blume,
Band 1—55.
Hrsg. von Erwin Rauner.

Elektronisch recherchierbarer Volltext des Gesamtwerks in Datenbankform
mit den digitalen Bildern der Bände 1—55 (mehr als 16000 Scans)
2004/2013.

Recherchemodule in kontinuierlicher Entwicklung (Volltext, Gedichtüberschriften, Gedichtanfänge; zudem Autoren, Handschriften und Drucke)

Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich online bei der Bayerischen Staatsbibliothek zu München registrieren, um Zugang zu der von der DFG erworbenen Nationallizenz zu erhalten: Registrierung Nationallizenz

Guido Maria Dreves created with his Analecta Hymnica Medii Aevi (associated with Clemens Blume and Henry M. Bannister) the until now largest collection of mediaeval latin religious poetry (hymns, sequences, tropi, Reimoffizien and psalteries). From 1886 until 1926 55 volumes were published.
The electronic edition tries to fullfill the aims of her editors, not only offering the fulltext of the Analecta Hymnica for searches, but also the references to the editiorial sources added to each poem (manuscripts and prints).
The database offers different search modes. The indexes of the volumes and poem titles were cumulated and can be searched separately; the fulltext searches can be restricted in different manners (only in verses, only in the apparatus, only in mss, only in prints), and even thematically or chronologically; poetic word forms can be retrieved, and rhymes.

New syllabical methods to find poetic forms (e.g. strophes) are included (2008).

IP basierte Institutions-Lizenzen.
Institutions
may acquire licenses for online-access of their users 
(IP based license: annual campus license Euro 1280 (excl. VAT, o.MwSt ).

Private Online-Lizenz (mit Username/Password; keine Institutsrechner): Euro 240 pro Jahr (ohne MwSt., excl. VAT). — No institutions.

Bestellung und Anfragen: ERV  - Internetversion: www.erwin-rauner.de 

 

Home

Chevalier: Repertorium hymnologicum

Ulysse Chevalier: Repertorium hymnologicum.
Catalogue de chants, hymnes, proses, séquences, tropes en usage dans l'église latine depuis les origines jusqu'à nos jours.
Volumina I — VI: 1892-1920.
Editio digitalis cum imaginibus / Digital image edition
© Electronic version ERV 2005-2013 (versio 2.0)   Nova versio praeparabitur - cum initiis integris / Neue Version in Vorbereitung / New version in progress (v2.0)

Einfacher und effizienter Zugang zu den Bildern des Werks von Chevalier. Gesucht werden kann nach Schlagwörtern oder Chevalier-Nummern zur Anzeige der entsprechenden Seiten. Seit November 2010 sind auch die Versanfänge aus den Bänden I - IV abfragbar (mehr als 42000 Initien)].

Simple but efficient electronic access to the images of the huge work of Chevalier. Page headers (parts of initia) and Chevalier-numbers can be retrieved to display the corresponding pages. Since November 2010 also the initia Chevalier's can be retrieved (more than 42000).

IP basierte Institutions-Lizenzen.
Institutions
may acquire licenses for online-access of their users 
(IP based license: annual campus license, special offer for customers of the 'Analecta hymnica' or the 'Analaecta carminum')

Bestellung und Anfragen / Contact: ERV

URL: Chevalier Repertorium hymnologicum

Home

 
www.erwin-rauner.de

Copyright ERV Dr. Erwin Rauner Verlag Augsburg 2001-2016

Mail